Das Projekt Chhimeki in Nepals Hauptstadt Kathmandu

 

Chhimeki heisst auf Nepali Nachbarschaft und ist der Name eines Frauennetzwerks in Kathmandu, dessen Ausgangspunkt die schwierige Ernährungssituation der Kleinkinder ärmerer Bevölkerungsschichten war. Mittlerweile betreut Chhimeki  vier Kindergärten, bietet Grundbildungskurse an über die kindliche Entwicklung, berät die Mütter bei Behördengängen, Arzt- und Krankenhausbesuchen und hilft mit Kleinkrediten, wenn Frauen ein kleines Geschäft eröffnen wollen und dafür ein überzeugendes Konzept vorlegen. Die Arbeit von Chhimeki ist darauf ausgerichtet, Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen der beteiligten Frauen zu stärken und so den Grundstein dafür zu legen, dass Hilfe zur Selbsthilfe wirksam werden kann.

Die Organisation von Chhimeki:
Um den Kern der Gründerinnen und ihrer engsten Helfer gibt es einen Kreis von Leiterinnen, die jeweils für die Organisation der Hilfe in ihrem Stadtteil verantwortlich sind. Ihnen stehen wiederum Helferinnen zur Seite, die in ihren Strassen und engeren Wohnbezirken Frauen mit kleinen Kindern ansprechen und auf die Möglichkeiten der Unterstützung durch Chhimeki aufmerksam machen. Mittlerweile ist Chhimeki mit rund 500 zum allergrößten Teil freiwilligen, d.h. unbezahlten Helferinnen, in vielen Bezirken der Stadt tätig. Helferinnen werden mehrere Wochen fortgebildet und auf ihre Aufgaben vorbereitet. Themen sind vor allem Ernährung, aber auch Kindererziehung, Gesundheitsvorsorge, Frauenrechte, Sexualität und Verhütung. Danach sind die neuen Helferinnen für etwa 30 Familien zuständig.

Zugunsten von Chhimeki:

100 Hocker â 100€ für die Stiftung 100.

Die Frauen von Chhimeki benötigen dringend Geld, um ihre Aufgaben erfüllen zu können: Sicherstellen der Ernährung von Kleinkindern, Betreuung der Mütter in den Stadtvierteln, Aufbau von Kindergärten, Nothilfe für die ganz Armen.

Wir wollen nicht einfach Ihr Geld, wir bieten Ihnen dafür einen Hocker aus Multiplex mit Eiche furniert (45x35x29), den wir in einer limitierten Auflage von 100 Stück fertigen. Der Erlös kommt in vollem Umfang dem Frauennetzwerk zugute, unsere Arbeitszeit stellen wir unentgeltlich bereit.
Wenn Sie den Hocker erwerben wollen, überweisen Sie bitte 100 € auf das Konto der Stiftung 100 mit Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und dem Stichwort „CHH-Hocker“:

IBAN: DE66 4306 0967 7918 9351 00, GLS-Bank

Lieferung nach Zahlungseingang. Wenn Sie nicht in Freiburg oder Karlsruhe wohnen, schicken wir den Hocker mit der Post und stellen für Porto/Verpackung 12 € in Rechnung. (Überweisen Sie dann bitte 112 €)

 

Eingehende Projektspenden werden ohne Abzüge zu 100% an das Projekt weitergeleitet. Bitte notieren Sie bei Projektspenden auf dem Überweisungsträger das Stichwort: „Chhimeki“. Vielen Dank.

Detaillierte Information zum Chhimeki-Projekt können Sie bei Frau Melli Fleig per e-Mail: mellifleig(at)web.de oder schriftlich über die Initiative Stiftung 100 anfragen.